P
StartseiteAktuellesBeratungSeminareEin Jahr Einführung und Umsetzung der Entgeltordnung für den TVöD-VKA - Was gibt es Neues?Einführung und Umsetzung der neuen Entgeltordnung für den TVöD-VKA - Update!Workshop zur Eingruppierungspraxis nach dem TVöD - Allgemeine Tätigkeitsmerkmale (Buchhalterei) nach der Entgeltordnung 2017Neue Eingruppierungsregelungen für Ingenieure und Techniker (bisher: technische Angestellte) nach der Entgeltordnung des TVöDTVöD-VKA - Eingruppierung im Sozial- und ErziehungsdienstNeue Eingruppierungsregelungen für Meisterinnen/Meister (Handwerks-. Industrie- und Gärtnermeister) nach der Entgeltordnung des TVöD-VKA ("Meistertarifvertrag")Eingruppierung kompakt. Einführung in die Eingruppierung nach dem TVöD/TV-L und der EntgeltordnungFühren von Personalakten im öffentlichen Dienst. Personalaktenrecht im öffentlichen DienstFühren von Personalakten in Unternehmen und Betrieben. Personalaktenrecht in Unternehmen und BetriebenÜbertragung von Arbeitgeberpflichten - aber richtig! Pflichten von Führungskräften bei der Erstellung von GefährdungsbeurteilungenDie Überlastungsanzeige - Was ist das? Voraussetzungen, Rechtsanforderungen und FolgenDienstplanerstellung - aber richtig! Vermeidung von Haftungsrisiken! Rechtssicherheit zu Rufbereitschaft, Bereitschaft und ZeitzuschlägenFühren ohne Entscheidungskompetenz? Führen zwischen rechtlicher Verantwortung und HierarchieWerkzeuge und Instrumente des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) nach § 84 SGB 9 - Bestandsaufnahme, Analyse und Gestaltung von PräventionsmaßnahmenEinführung und Umsetzung der neuen Entgeltordnung für den TVöD-VKABetriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) - Das IntegrationsgesprächErfolgreich und gesund führen - Gesunde Führung kompaktBetriebliches GesundheitsmanagementDemografie orientiertes PersonalmanagementArbeitszeitmodelle in der betrieblichen PraxisUmgang mit Stress, Motivationsverlusten und psychischen Belastungen im ArbeitsprozessDie StellenbeschreibungVariable Entgeltsysteme gestaltenDie Stellenbeschreibung f. d. öffentlichen DienstGeschäftsprozessoptimierungProzessoptimierung in öffentlichen VerwaltungenBewertung technischer Arbeitsplätze nach dem TVöD/BATEingruppierung nach dem TVöD/BATDie GefährdungsbeurteilungDas StelleninterviewDie Neue Entgeltordnung zum TV-LNeue Entgeltordnung für den TVöD-VKA - sicher und vorzeitig vorbereiten!TVöD-S-VKA - Neue Eingruppierungs- und Entgeltregelungen 2015 im Sozial- und Erziehungsdienst!Übertragung von ArbeitgeberpflichtenUnternehmen

Geschäftsprozessoptimierung als gemeinsame Aufgaben von Führungskräften und Beschäftigten

Der wachsende Druck knapper Ressourcen und wachsende Ansprüche öffentlicher Dienstleistungsempfänger erfordern die permanente Überprüfung der Aufgaben und der Geschäftsprozesse öffentlichen Verwaltungshandelns. Aber auch zukünftig fehlende Fachkräfte machen es unausweichlich, bisherige Dienstleistungen „schlanker“ zu erbringen. Die meisten Prozesse können allerdings ohne aufwändige IT-Verfahren oder Organisationsuntersuchungen durch die gemeinsame Analyse von Führungskräften und Mitarbeitern optimiert werden.

Sie lernen, wie Führungskräfte und Mitarbeiter/innen Geschäftsprozesse beschreiben, analysieren und optimieren bzw. neu strukturieren können. Sie können verschiedene Verfahren und Methoden zur Beschreibung und Analyse von Prozessen und ihre Praxisrelevanz für Ihren Bereich bewerten.

Themen:

  • Methoden und Techniken zur Beschreibung und Analyse von Prozessen (u.a. Netzplantechnik, PERT-Methode)
  • Unterscheidung strukturierter, un- und teilstrukturierter Prozesse sowie von Einzel- und Routinefällen
  • Vollzugskritik üben
  • Systematische und analytische Bewertung von Schwachstellen
  • Unterscheidung von Kern-, Ausführungs-, Führungs- sowie Unterstützungs- oder Serviceprozessen
  • Neustrukturierung von Geschäftsprozessen
  • Wahl des Vorgehensmodells (Planung und Durchführung der Aufgabenkritik als Organisationsuntersuchung)
  • Prozessoptimierung und Aufgabenkritik
  • Von der Ist-Erhebung über die Ist-Analyse zur Soll-Konzeption (Gestaltung von Organisationsuntersuchungen)

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter/innen in entsprechender verantwortlicher Position, Produktverantwortliche.

Termin: Auf Anfrage